Duplexbeschichtung – Verzinkung plus Nass- oder Pulverbeschichtung

Die Duplexbeschichtung und das Duplexbeschichten sorgt für einen Synergismus-Effekt und erzeugt einen Verlängerungsfaktor der Oberfläche von bis zu 2,5.

In den letzten Jahren werden feuerverzinkte Bauteile mit steigender Tendenz unter Zuhilfenahme organischer Stoffe zusätzlich beispielsweise durch die Duplexbeschichtung beschichtet, um einen weiteren Schutz für besonders beanspruchte Bauteile zu erreichen oder um farbliche Gestaltungswünsche und optimalen Korrosionsschutz zusammenzubringen. Im Wesentlichen unterscheidet bei der Duplexbeschichtung oder dem Duplexbeschichten man zwischen Pulver- oder Nasslackbeschichtungssystemen, welche im Anschluss an die Feuerverzinkung aufgebracht werden. In den meisten Anwendungsfällen wird die Bauteiloberfläche zuvor feinverputzt, gesweept oder auch nasschemisch vorbehandelt.

Duplexbeschichtung oder Duplexbeschichten und Nassbeschichtung Icon

Duplexbeschichtung und Duplexbeschichten plus Pulverbeschichtung Icon

Deutlich erhöhte Schutzdauer durch die Duplexbeschichtung

Betrachtet man die Schutzdauer der Duplexbeschichtung im Vergleich zu der jeweiligen Einzelschutzdauer der beiden voneinander getrennten Systeme, stellt man fest, dass durch die Kombination eine deutlich erhöhte Schutzdauer erreicht wird – abhängig vom Zeitpunkt der Beschichtungsausführung. Dieser Synergismus-Effekt erzeugt einen Verlängerungsfaktor von bis zu 2,5. Die Wirkungsmechanismen von Duplex-Systemen beruhen dabei auf dem gegenseitigen Schutz beider Partner. Hierbei wird einerseits der Zinküberzug durch die Beschichtung vor atmosphärischen und chemischen Einflüssen geschützt und somit ein Abtrag vermieden. Andererseits blockiert bzw. verzögert die Feuerverzinkung eine Unterwanderung bzw. das Ablösen der Beschichtung bei möglichen Beschädigungen.

Duplexbeschichtung und Duplexbeschichten mit nachgelagerter Pulver- oder Nassbeschichtung nach der Verzinkung.

Anwendungen & Vorteile der Duplexbeschichtung

Doppelte oder mehrschichtige Systeme sind zu empfehlen bei Küsten- oder Außeneinsatz, in Industriegebieten, in chemisch belasteten Umgebungen, bei Streusalz-Einsatz in Tunneln oder auf Brücken und bei Produkten, bei denen man eine lange Lebensdauer erreichen möchte. Mehrschichtige Systeme sind je nach Anforderungsprofil mit oder ohne Verzinkung der Standard. Ihre Vorteile:

  • Funktionell und dekorativ
  • Sehr gute Optik – auch nach langer Gebrauchsdauer
  • Deutlich erhöhte Schutzdauer durch Synergismus-Effekt

Mehrschichtsysteme der Duplexbeschichtung oder dem Duplexbeschichten eignen sich zum Biepsiel bei Küsten- oder Außeneinsatz und in Industriegebieten.

Funktionsweise Mehrschichtsysteme

  1. Zuerst erfolgt eine Vorbehandlung mit einer Chromatschicht, die die Poren der verzinkten Oberfläche einerseits schließt, andererseits als Haftgrund und Substratschutz fungiert.
  2. Dann schafft das Auftragen eines Epoxidharzes auf dem Substrat eine Porendichte, gleicht eventuelle Unebenheiten aus und kommt in Ecken und Löcher. Zu guter Letzt ist Epoxidharz eine wasserdichte Schicht, die gegen chemische Angriffe resistent ist.
  3. Abschließend wird eine Polyester- oder Polyurethan-Schicht aufgebracht. Diese sorgt nicht nur für einen schönen Glanz der Farbe, sondern auch für ein glattes Oberflächenfinish.

Mehrschichtsysteme bei der Oberflächenbehandlung mit der Duplexbeschichtung bzw. dem Duplexbeschichten

Duplexbeschichtung – in 90 Sekunden erklärt!

Hassan Ince