The Coatinc Company Kontakt Feuerverzinken und Feuerverzinkung

Sie sind bereits Kunde oder möchten sich in einer anderen Angelegenheit an uns wenden? Treten Sie in Kontakt! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden uns umgehend zurück!

Sie haben auch die Möglichkeit, sich direkt mit einem unserer Standorte oder für internationale Anfragen mit der Holding in Verbindung zu setzen.

    Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Werk *

    Grund Ihrer Anfrage *

    Anhang


    Standorte Coatinc Bochum Coatinc Rhein-Main Coatinc Peine Coatinc Becker Saarlouis Coatinc Siegen Coatinc PreGa Coatinc24 Coatinc Würzburg Coatinc Ninove Coatinc NinoCoat Zinkpower Malacky Coatinc MX de SA CV California Galvanizing & Steel Structures Coatinc Alblasserdam Coatinc24 Amsterdam Coatinc Nederland Coatinc De Meern Coatinc Groningen Coatinc Groningen Poedercoat Coatinc Mook Coatinc Prega NL Coatinc Roermond Coatinc Anox Zinkpower Promptus Zinkpower Ostrava Zinkpower Roudnice Marmara-Siegener Galvaniz Marmara-Siegener Galvaniz Marmara-Siegener Galvaniz Rezinal Coatinc Lenssen ESP Pulverbeschichtung ESP Pulverbeschichtung

    Bei Anfragen zu Marketing- oder Presseangelegenheiten, wenden Sie sich bitte an die folgenden Kontakte:

    Marketing

    The Coatinc Company Holding GmbH
    Hüttenstraße 45
    57223 Kreuztal

    Ihre Ansprechpartnerin:
    Anna-Maria Prax
    am.prax@coatinc.com

    Presse

    The Coatinc Company Holding GmbH
    Steinstraße 5
    57072 Siegen
    Telefon: +49 271 43478
    Fax: +49 271 46869

    Ihre Ansprechpartnerin:
    Petra Böhmer
    p.boehmer@coatinc.com

    Holding – Sie möchten Kontakt zu unserer Geschäftsführung aufnehmen?

    Sitz der Geschäftsführung
    The Coatinc Company Holding GmbH

    Carolinenglückstraße 6-10
    44793 Bochum
    Telefon: +49 234 52905-0
    Telefax: +49 234 52905-15

    Wissensgeber 2:

    Wer sind die zwei Hauptzerstörer von Eisen und Metall?

    Korrosion ist laut Lexikon die „beginnende Zerstörung an der Oberfläche fester Körper durch chemische oder elektrochemische Angriffe“. Dieses Phänomen ist den Menschen seit Jahrtausenden allgegenwärtig. Bei der Korrosion von Eisen und anderen Metallen handelt es sich um elektrochemische Vorgänge, bei denen die Metalle oxidiert werden. Je nach wirkendem Oxidationsmittel unterscheidet man zwischen Säure- und Sauerstoffkorrosion. Der eigentliche Prozess der Korrosion ist alles andere als trivial und die Wirkungsmechanismen der verschiedenen Korrosionsschutzmaßnahmen sind komplex. Ein Verständnis für die Vorgänge ist daher für die Beurteilung verschiedener Korrosionsschutz-Technologien zwingend notwendig.

    Wie wird Korrosion definiert?

    Die DIN Norm DIN EN ISO 8044 (ehemals DIN 50900) definiert Korrosion als Reaktion eines metallischen Werkstoffes mit seiner Umgebung, die eine messbare Veränderung des Werkstoffes bewirkt und zu einer Beeinträchtigung der Funktion eines metallischen Bauteils oder eines ganzen Systems führen kann. Rost rastet nicht.

    Was sind typische korrosionsauslösende Faktoren in verschiedenen Umgebungen?

    Innenräume sind im Allgemeinen trocken und schadstofffrei. Daher sind hier die nutzungsabhängigen korrosionsfördernden Einflüsse sehr individuell zu analysieren. Bei bewitterten Konstruktionen sorgen feuchte Luft, Regen oder auch Kondenswasser für Korrosion. Chloridaerosole, Tausalzsprühnebel oder auch Spritzwasser sind neben Emissionen wie SO2, NOx und Staub die Hauptverursacher der Korrosion. In Schwimmbädern sorgen Kondenswasser und Abluft für ein feuchtes Klima. Der zusätzliche Einsatz von Chloridaerosolen und Desinfektionsmitteln wie Chlorgas (Salzsäure) oder Ozon ist zusätzlich zu beachten. Und in künstlichen, unterirdischen Passagen wie Tunneln sind neben dem bereits erwähnten Kondenswasser im speziellen Schmutz, Ruß und Reifenabrieb und entstehenden Tausalzspritzwasser und -Sprühnebel in Verbindung mit Abgasen (SO2 & NOx) die entscheidenden korrosionsauslösenden Faktoren.

    Als PDF Herunterladen

    Tragen Sie Ihren Suchbegriff hier ein und drücken anschließend die Enter-Taste

    Gender-Hinweis

    Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwedung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten daher gleichermaßen für alle Geschlechter.