The Coatinc Company Kontakt Feuerverzinken und Feuerverzinkung

Sie sind bereits Kunde oder möchten sich in einer anderen Angelegenheit an uns wenden? Treten Sie in Kontakt! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden uns umgehend zurück!

Sie haben auch die Möglichkeit, sich direkt mit einem unserer Standorte oder für internationale Anfragen mit der Holding in Verbindung zu setzen.

    Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Werk *

    Grund Ihrer Anfrage *

    Anhang


    Standorte Coatinc Bochum Coatinc Rhein-Main Coatinc Peine Coatinc Becker Saarlouis Coatinc Siegen Coatinc PreGa Coatinc24 Coatinc Würzburg Coatinc Ninove Coatinc NinoCoat Zinkpower Malacky Coatinc MX de SA CV California Galvanizing & Steel Structures Coatinc Alblasserdam Coatinc24 Amsterdam Coatinc Nederland Coatinc De Meern Coatinc Groningen Coatinc Groningen Poedercoat Coatinc Mook Coatinc Prega NL Coatinc Roermond Coatinc Anox Zinkpower Promptus Zinkpower Ostrava Zinkpower Roudnice Marmara-Siegener Galvaniz Marmara-Siegener Galvaniz Marmara-Siegener Galvaniz Rezinal Coatinc Lenssen ESP Pulverbeschichtung ESP Pulverbeschichtung

    Bei Anfragen zu Marketing- oder Presseangelegenheiten, wenden Sie sich bitte an die folgenden Kontakte:

    Marketing

    The Coatinc Company Holding GmbH
    Hüttenstraße 45
    57223 Kreuztal

    Ihre Ansprechpartnerin:
    Anna-Maria Prax
    am.prax@coatinc.com

    Presse

    The Coatinc Company Holding GmbH
    Steinstraße 5
    57072 Siegen
    Telefon: +49 271 43478
    Fax: +49 271 46869

    Ihre Ansprechpartnerin:
    Petra Böhmer
    p.boehmer@coatinc.com

    Holding – Sie möchten Kontakt zu unserer Geschäftsführung aufnehmen?

    Sitz der Geschäftsführung
    The Coatinc Company Holding GmbH

    Carolinenglückstraße 6-10
    44793 Bochum
    Telefon: +49 234 52905-0
    Telefax: +49 234 52905-15

    Wissensgeber 4:

    Aktuelle Studien der World Corrosion Organisation (WCO) rücken die Notwendigkeit der Kontrolle von Korrosion in den Vordergrund. Dies ist wichtig, denn gewöhnlich liegt Korrosion nur dann im Fokus, wenn spektakuläre Schadensfälle eintreten. Aber Korrosion ist mit ihren Ursachen und Folgen ein alltägliches Phänomen – und ein permanentes Risiko.

    Die durch Korrosion verursachten volkswirtschaftlichen Schäden belaufen sich in den Industrieländern auf einen bis zu zweistelligen %-Satz des Bruttoinlandsprodukts, global liegt die Quote bei ca. 3% des Bruttosozialprodukts. Korrosion gefährdet somit die Industrie- und Schwellenländer gleichermaßen – sie mindert die Lebensqualität, gefährdet die öffentliche Sicherheit und kann im schlimmsten Fall Umwelt- und Gesundheitsschäden (Belastungen durch freigesetzte Schwermetalle) nach sich ziehen. Auch die öffentliche Infrastruktur ist betroffen: deutliche Zeichen sind z. B. die signifikant zugenommenen Sanierungen eingebrachter Stahlbewehrungen, die durch äußere Einflüsse wie Luft- und Gewässerverschmutzung, verschiedene organische und anorganische Verbindungen und mikrobiologische Prozesse geschädigt werden.

    Korrosion verursacht vielschichtige Kosten. So müssen nicht nur die Werkstoffe (Stahl, Beton, etc. ) kostenintensiv ersetzt werden, sondern es müssen auch die für die Reparatur von Objekten notwendigen Arbeitszeiten berücksichtigt werden. Wir unterscheiden in direkte und indirekte Korrosionsschadenskosten:

     

    Direkte Korrosionsschadenskosten:
    – Arbeitszeiten für korrosionsschutzgerechte Projektierung von Objekten
    – Aufwendungen für Zuschlagstoffe, die z. B. den Beton vor chemischen Einflüssen schützen
    – Aufwendungen für Beschichtungen, die Schutz vor Korrosion bieten
    – Verringerungen von Festigkeiten des Stahls (statische Mängel)

    Indirekte Korrosionsschadenskosten:
    – Produktionsausfälle durch Korrosionsschäden, die zu Betriebsstörungen, Havarien oder sogar zur Stilllegung der Anlage während der Reparatur führen
    – Andere Kosten, die durch die Sperrung eines Objektes auftreten, z.B. Kraftstoffkosten, die bei der Umleitung einer gesperrten Brücke entstehen
    – Verloren gehende Flüssigkeiten aus Behältern und Rohrleitungen auf Grund von Korrosionsbrüchen
    – Wärmeverluste

    Als PDF herunterladen

    Tragen Sie Ihren Suchbegriff hier ein und drücken anschließend die Enter-Taste

    Gender-Hinweis

    Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwedung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten daher gleichermaßen für alle Geschlechter.