The Coatinc Company Kontakt Feuerverzinken und Feuerverzinkung

Sie sind bereits Kunde oder möchten sich in einer anderen Angelegenheit an uns wenden? Treten Sie in Kontakt! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden uns umgehend zurück!

Sie haben auch die Möglichkeit, sich direkt mit einem unserer Standorte oder für internationale Anfragen mit der Holding in Verbindung zu setzen.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Werk *

Grund Ihrer Anfrage *

Anhang


Standorte Coatinc Bochum Coatinc Rhein-Main Coatinc Peine Coatinc Becker Saarlouis Coatinc Siegen Coatinc PreGa Coatinc24 Coatinc Würzburg Coatinc Ninove Coatinc NinoCoat Zinkpower Malacky Galvanizadora California California Galvanizing & Steel Structures Coatinc Alblasserdam Coatinc24 Amsterdam Coatinc Hop Coatinc De Meern Coatinc Groningen Coatinc Groningen Poedercoat Coatinc Mook Coatinc Prega NL Coatinc Roermond Coatinc Anox Zinkpower Promptus Zinkpower Ostrava Zinkpower Roudnice Marmara-Siegener Galvaniz Marmara-Siegener Galvaniz Marmara-Siegener Galvaniz Rezinal Verzinkerij Lenssen ESP Pulverbeschichtung ESP Pulverbeschichtung

Holding – Sie möchten Kontakt zu unserer Geschäftsführung aufnehmen?

Sitz der Geschäftsführung
The Coatinc Company Holding GmbH

Carolinenglückstraße 6-10
44793 Bochum
Telefon: +49 234 52905-25
Telefax: +49 234 52905-15

Ihre Ansprechpartnerin:
Silke Sandmeier
E-Mail: holding@coatinc.com

Wenden Sie sich bitte an unsere zwei zentralen Anlaufstellen, die sich um sämtliche Belange kümmern, die über die reine Oberflächenveredelung hinaus gehen.

Marketing

The Coatinc Company Holding GmbH
Carolinenglückstraße 6-10
44793 Bochum
Telefon: +49 271 43478
Fax: +49 271 46869

Ihre Ansprechpartnerin:
Diana Posner
d.posner@coatinc.com

Presse

The Coatinc Company Holding GmbH
Steinstraße 5
57072 Siegen
Telefon: +49 271 43478
Fax: +49 271 46869

Ihre Ansprechpartnerin:
Petra Böhmer
p.boehmer@coatinc.com

Dekoratives Feinverputzen

Die am häufigsten gewählte Art des Feinverputzens ist die mit dekorativem Anspruch. Sie stellt eine Mischung aus Ästhetik und Korrosionsschutz dar. Grundsätzlich beinhaltet das Feinverputzen unter diesem Standard das Feinverputzen nach industriellem Standard. Während beim industriellen Standard lediglich durch das Feuerverzinken direkt verursachte Nebenerscheinungen, wie z. B. die Ablaufnase bzw. Zinkspitzen, durch den Ablauf entfernt und abgerundet werden, wird hier die Oberfläche in Summe über die Norm hinausgehend bearbeitet.

Dekoratives Feinverputzen beinhaltet die Befreiung der Oberfläche von Rauigkeiten, insbesondere von Hartzinkpickeln und Ablaufspuren. Das Erhöhen der Oberflächenglätte kann nur an Stellen erfolgen, die maschinell ohne Probleme bearbeitbar sind. Kommt es werkstoffbedingt zu generell erhöhten Schichtdicken, so kann hier nur begrenzt geschliffen und eine „glatte“ Oberfläche erzeugt werden. Hier sind zwischen Auftraggeber und Lieferant getrennte Vereinbarungen zu treffen, und das Feinverputzen kann nur nach Aufwand durchgeführt werden. Die beim dekorativen Feinverputzen durchgeführten Arbeiten dürfen die Oberfläche nur so weit beeinträchtigen, dass die gültige DIN EN ISO 1461 noch erfüllt ist. Da das Feinverputzen eine mechanische Behandlung ist, kann die gemäß DIN EN 1461 geforderte Mindestschichtdicke der Zinkschicht nicht garantiert werden.

Folgende Voraussetzungen sind zur Erstellung des Feinverputzens nach angezeigtem Standard zu schaffen:

  • Alle Kanten müssen gebrochen bzw. beschliffen sein.
  • Die Bauteile dürfen keine reaktiven Stähle enthalten (siehe hierzu Arbeitsblätter Feuerverzinken).
  • Aufhängemöglichkeiten sollten bereits in der Konstruktion vorgesehen werden – an Stellen, die entweder gut verputzbar sind bzw. an nicht einsehbaren Stellen.
  • Die Bauteile sollten frei von Walzfehlern und anderen Oberflächenfehlern sein. Sollten diese über die normalen Maße (1 Fehler pro dm2) auftreten, müssen Sonderregelungen getroffen werden.

Dekoratives Feinverputzen enthält:

  • Komplettes Überschleifen der Oberfläche und Entfernung aller Pickel und Abläufe, soweit konstruktiv und maschinell möglich
  • Einebnen von Stellen ohne Zinkschicht
  • Verschleifen von Zinkspitzen und Anhängestellen
  • Entfernen und Einebnen von Materialfehlern

Es ist kein Wegschleifen der aufgewachsenen Schweißnaht vorgesehen.

Recent Posts

Tragen Sie Ihren Suchbegriff hier ein und drücken anschließend die Enter-Taste